Startseite
    Biathlon LIVE erleben Events
    Weltcups
    Deutsche Meisterschaften
    Bike Biathlon
    Fanclubtreffen
    Sonstige Veranstaltungen
  Archiv

 
Links
   zurück zur JD Fanseite

Webnews



http://myblog.de/biathlon-live-erleben

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Weltcup in Oberhof 2005 - 2006

Training am 03.01.2006:

Etwa um 13.30 Uhr traf ich Dani auf dem Oberhofer Grenzadler vor der Thüringer Hütte. Gemeinsam warteten wir auf Krümel, Nancy, Florian und Nancys Freundin Conny. Wir befestigten unser Fanclubplackat unter dem todesmutigen Einsatz von Nancy im Stadion und bemerkten, dass außer Martina Glagow und ein paar unbekannten Biathleten irgendwie keiner trainierte. Uschi konnten wir auch nicht endecken. Als wir nach einer halben Stunde gänzlich zu erfrieren drohten, entschieden wir uns kurzer Hand nach Oberhof ins Cortina zu fahren. Auf dem Weg aus der Rennsteig Arena raus trafen wir dann Magdalena Forsberg .  Im Cortina gab es heiße Schokolade mit Crepes. Während wir aßen bekam Dani plötzlich eine SMS von Uschi, das das Training doch erst um 16.50 Uhr anfängt. Hmmm, also gut! Nach dem wir fertig waren machten wir uns erneut auf den Weg in die Rennsteig Arena. Ja, jetzt sah es eher nach einem Training aus! Nancy und ich gingen durch den unterirdischen Tunnel zum Schießstand, um Fotos zu machen, da man bei diesem Nebel von den Zuschauerrängen nichts erkennen konnte. Einer der Männer  im Tunnel hatte Verständiss für uns übrig und lies uns durch. Danke! So nun positionierten wir uns neben Jens Filbrichs Vater und machten Fotos. Lange haben wir es dort vor Kälte nicht aushalten können und entschieden uns wieder zurückzugehen. Als Uschi mit dem Training fertig war, freute sie sich uns zu sehen und sagte: "Ich zieh mich nur schnell um, und bin gleich wieder da." Da wir vor den Wachskabinen standen, konnten wir in der Zwichenzeit Katja Beer beim singen zuhören, Katrin Apel auf der Suche nach Kati Wilhelm helfen, Michael Greis rumalbern sehen... . Als Uschi fertig war kümmerte sie sich erst mal um Florian. Sie war super gelaunt und es war ein sehr nettes Zusammentreffen. Kati war inzwischen auch fertig mit umziehen und begrüßte uns. Sie lief mit Uschi und uns gemeinsam Richtung Ausgang und wir unterhielten uns noch ein bisschen. Um 18.30 Uhr verabschiedeten wir uns voneinander und fuhren nach Hause.

Staffelrennen der Herren am 04.01.2006:

Zusammen mit dem UDFC verfolgte ich das spannende und erste Flutlichtrennen in der Geschichte der Oberhofer BiathlonWeltcups, zu dem um 17.15 Uhr der Startschuss fiel. Zwischendurch zog immer wieder Nebel in die Arena, der aber die gute Stimmung und Laune der ca. 23000 Zuschauer nicht vertreiben konnte! In den ersten beiden Runden konnte Ricco Gross eine vielversprechende Ausgangsposition für Alexander Wolf sichern. Alexander lies ein paar Nerven am Schießstand und musste einmal in die Strafrunde. Aber Ali konnte auf der Strecke noch mal richtig fighten und wechselte auf den dritten Läufer Sven Fischer der auch wieder Meter um Meter Boden gut machte. Der Schlussläufer Michael Greiss brachte ganz klar die Arena zum beben und fuhr nach einem sensationellem zweiten Schießen den Deutschen Sieg über die Ziellinie!

Staffelrennen der Damen am 05.01.2006:

Zum Staffelrennen der Damen schickte uns Petrus leider wieder Nebel und schlechte Sichtverhältnisse. Auch dieses Staffelrennen wurde unter Flutlicht durchgeführt. Ich habe es erst gar nicht versucht zu fotografieren ...  ... es wäre sowieso sinnlos gewesen! Trotz Allem hatten wir auch unseren Spass, meine frisch erworbene Holzrassel wurde erst einmal bei der offiziellem Siegerehrung der Herrenstaffeln getestet. Es gab auch Leute, die der Meinung waren sie müssten sich noch zwischen die erst schon extrem aneinanderklebenden Zuschauer drängen! Wir malten uns schon virtuell das Bild aus, wenn es "plums bei Jedem" macht. Das Rennen verlief sehr spannend und am Schießstand mussten auch wieder Nerven gelassen werden. Aber in der Loipe waren die deutschen Mädels super und machten mächtig Boden gut! Am Ende wurde die französische Damenstaffel strahlender Sieger, mit einer überglücklichen Sandrine Bailly! Deutschland und Weißrussland kamen auf Platz zwei und drei ins Ziel. Nach der Siegerpräsentation machten wir uns auf dem Weg nach Hause.

Freitag der 06.01.2006:

Die Siegerehrung der Damenstaffeln vom Vortag konnte man Dank des Dauernebels zumindest ganz gut erahnen. Anschliessend war unsere Befürchtung traurige Gewissheit geworden: "Ausfall der Herrenstaffel wegen Nebel! "

Damen und Herrensprints inklusive Star Biathlon mit Jörg Pilawa am 07.01.2006:

Da am Vortag der Sprint der Männer abgesagt wurde, versprach der Samstag ein langer Tag zu werden! Im Männersprint gewann Vincent Defrasne seinen ersten Weltcupsieg überhaupt vor Alexander Wolf und den dritten Rang konnte sich Maxim Tschudow aus Russland sichern. Im Sprint der Damen wurde Kati Wilhelm donnert bejubelt, da sie sich den ersten Platz, trotz einer Strafrunde, vor der laufstarken Schwedin Anna Carin Olofsson sichern konnte. Linda Tjörhom aus Norwegen freute sich über den dritten Platz. Nachdem wir eigentlich schon genug gefroren hatten, blieben wir trotzdem noch zum Star Biathlon mit Jörg Pilawa, dass um 18.10 Uhr begann und auch wieder ein Flutlichtrennen war. Durch die vielen hellen Scheinwerfer der ARD konnten wir jetzt auch wieder mehr von den nebelbehangenen Scheiben sehen. Bevor es richtig los ging sangen die Prinzen noch ein Lied. Anschließend riefen Alle "Wir wollen die Kati sehen!" im Chor. Endlich kam sie zum Interview mit Jörg Pilawa und beschrieb den Zuschauern, wie das Rennen in den Augen der Stars sein muss. Unter Anderen fuhren mit: Janine Kunze, Christina Plate, Wigald Boning, Hera Lind, Bernhard Brink, Schlagersängerin Michelle ... . Exbiathleten wie, Frank Luck, Klaus Siebert, Peter Sendel, Fritz Fischer... waren auch von der Partie. Besonders bravorös hat sich als einzige Frau unter Ihnen die Schwedin Magdalena Forsberg geschlagen und ich habe sie aus Leibeskräften unterstützt! Nach ca. elf Stunden Nebel, Emotionen und eisens Kälte versammelten wir (UDFC) uns im Schlossberghotel in Oberhof zum gemütlichen Abendessen.

Massenstarts am 08.01.2006:

Martina Glagow hat beim Massenstartrennen gewinnen können und und damit die tollen Leistungen der deutschen Mannschaft krönnen können! Zweite wurde die Russin Olga Pylewa, die ihr letztes Rennen in Oberhof lief. Als dritte kam Katrin Apel über die Ziellinie und konnte auch nochmal so richtig den Jubel ihres heimischen Publikums feiern! Bei den Männern belegte Sven Fischer Platz zwei, hinter dem Norweger Halvard Hanevold, mit dessen starker Leistung keiner so richtig gerechnet hat! Dritter wurde der Franzose Raphael Poiree! Die deutschen Zuschauer feierten die Leistungen ihrer Biathleten und freuten sich besonders, dass die gelben Leibchen immer noch in den Händen von Kati Wilhelm und Alexander Wolf geblieben sind. Die Weltcuptage des Biathlons 2006 in Oberhof waren gezeichnet von Nebel und Spitzenleistungen der Deutschen Athleten!

1.6.07 19:53
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung